Exzellenz fördern

Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, 1830 – 1916

Exzellenz – seit 1959
Exzellenz fördern – seit 1996

1959 gründete Kurt Alten (*1925, †2009) sein Unternehmen mit dem Ziel, die Abläufe in Lagerhallen bei der Be- und Entladung von Lastkraftwagen zu rationalisieren.

Über die Jahre wurde daraus ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Verladetechnik. Mehrere hundert Patente an der Schnittstelle „Rampe/LKW“ sprechen eine deutliche Sprache.

Ingeieurskunst, Betriebswirtschaft und Weltoffenheit gehörten zu den Grundpfeilern dieses unternehmerischen Erfolgs. Mit der Förderung dieser Bereiche sowie des Handwerks, dem Kurt Alten zeit seines Lebens eng verbunden war, setzen wir sein Lebenswerk fort.

Leistungsförderung auf hohem Niveau – Eliteförderung – ist der Anspruch unserer Stiftung. Dabei konzentrieren wir uns – der Herkunft von Kurt Alten folgend – auf junge begabte Menschen aus der Region Hannover.

Aktuelles

Projekt Digital Detox im Rahmen des Exzellenzprogramms 2024

In diesem Jahr wurde die „Stabübergabe“ des Kurt-Alten Exzellenzprogramms am 17.04.2024 im Arnold-Picot-Saal der Leibniz Universität Hannover durchgeführt. Mit dem Programm verfolgt unsere Stiftung das…

Weiterlesen

Partner

Kurt und Barbara Alten

Kurt Alten

Die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg war spätestens nach der Währungsreform 1948 und der Entstehung der Bundesrepublik Deutschland vom wirtschaftlichen Aufschwung geprägt. Viele bestehende Unternehmen nahmen ihren Betrieb wieder auf und gleichzeitig entstand neues, mittelständisches Unternehmertum. Zu diesen Gründern gehörte Kurt Alten.

Förderung

Stiftung

Die von Kurt Alten 1996 gegründete Kurt-Alten-Stiftung hat zum Ziel, begabte junge Menschen mit herausragenden Leistungen zu fördern. Die Unterstützung erfolgt durch die Vergabe von Teilstipendien sowie durch die Auszeichnung mit Förderpreisen. Bei der Auswahl der Kandidaten ist für uns unter anderem das soziale Engagement ein wichtiger Faktor.

Tanja Körber
Handwerkspreis 2007

Alumni

In enger Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Hannover werden Preise an junge Gesellen und Meister in den technischen Bereichen vergeben. Studenten des Maschinenbaus von der Leibniz Universität Hannover werden mit dem Technologiepreis Forschungsaufenthalte an Universitäten im Ausland ermöglicht. Begabte Studenten der HMTMH werden mit dem Förderpreis für Musik ausgezeichnet.