Boris Lemmer

Boris Lemmer

Geboren 1984 in Gießen.

Von Oktober 2004 bis Dezember 2009 Studium der Physik (Diplom) an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Von März 2006 bis März 2010 Stadtverordneter der Stadt Staufenberg.

Von Oktober 2006 bis Dezember 2008 Doppelstudium Physik und Mathematik (Diplom).

Von August 2007 bis Januar 2008 Auslandssemester an der Universität Umeå, Schweden.

Von Februar 2008 bis Dezember 2009 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Von Juli 2008 bis September 2008 DESY Summer School, Arbeit in der H1-Kollaboration.

Von Oktober 2008 bis Dezember 2010 Diplomarbeit am II. Physikalischen Institut der Uni Gießen / in der A2-Kollaboration am MAMI Beschleuniger in Mainz. Titel: „Measurement of the Excitation Function for Omega Photoproduktion on Carbon and Niobium”.

Seit Oktober 2009 Stipendiat bei e-fellows.net.

Dezember 2010 Erlangung des Grades "Diplom-Physiker" an der Justus-Liebig- Universität Gießen. Abschluss: „mit Auszeichnung” (1,0).

Seit März 2010 Promotion an der Georg-August-Universität Göttingen Thema: „Top Quark Physics with the ATLAS Detector at the LHC, in Particular Measurement of Spin Correlations in the Lepton+Jets Channel Using a Kinematic Likelihood Fit”.

Juni 2010 Teilnehmer an der Nobelpreisträgertagung in Lindau.

Seit Mai 2011 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

November 2011 Sieg bei der Deutschen Meisterschaft im Science Slam.

November 2011 Preis des Stiftungsrates der Georg-August-Universität Göttingen, Kathegorie "Wissenschaft und Öffentlichkeit".

Seit Dezember 2011 Arbeit am internatonalen Forschungszentrum CERN.

(Stand: Feburar 2012)